UPDATES
Artlantis

Neu in Version 6

Die neue Version 6 von Artlantis bringt eine komplett neue Physical Engine, neue Beleuchtungsmethoden und viele andere spannende Funktionen. Hier die Highlights:

PHYSICAL ENGINE

Artlantis 6 hat jetzt eine eingebaute Physical Engine, die die Renderqualität, die Präzision und Materialgenauigkeit verbessert, damit eindrückliche Bilder noch einfacher zu erstellen sind.
Weißabgleich
Der Weißabgleich ermöglicht es Ihnen, die dominierende Farbe einer Szene an das Umgebungslicht anzugleichen. Lassen Sie in diesem neuen Parameter einfach die Automatik für Sie arbeiten oder wählen Sie eine Referenzfarbe, die in der 3D-Szene weiß erscheinen soll.

Ambient Occlusion

Diese neue Option in Artlantis erlaubt es Ihnen, virtuelle Schatten in kleinen Bereichen zu erzeugen, wo natürliches Licht nicht hinkommt. Damit erreichen Sie eine bessere Tiefenwirkung und realistischere Schatten in Innen- und Außenszenen.

Gipsmodell

Im Gipsmodell-Rendering erscheinen alle außer den transparenten Oberflächen weiß. Um eine differenzierte Umgebungsgestaltung zu erhalten, behält die Beleuchtung dabei ihre Farbe.

Voreinstellungen

Wählen Sie zwischen vielen Voreinstellungen (z.B. Innenraum, Außenbereich, wenig Licht) und verschiedenen Definitionen (Geschwindigkeit, Medium, Qualität), um schnell die besten Resultate zu erreichen.

Belichtung

Artlantis bietet zwei Beleuchtungsmethoden: Automatic Light Adjustment und ISO/Shutter. Wenn Sie die erste Methode wählen, werden die Lichter und die Neonbeleuchtung automatisch der Beleuchtung von Himmel und Sonne angepasst.

IES-Lichter

Zusätzlich zu den im Lieferumfang von Artlantis 6 schon enthaltenen 8 IES-Daten können Sie IES-Daten der Produktpalette von verschiedenen Lampenherstellern importieren, die diese zum kostenlosen Download anbieten. Diese Dateien helfen Ihnen bei der Simulation einer realistischen Beleuchtung Ihres Projekts. Mit Artlantis 6 stellen Sie leicht Helligkeit, Farbe, Richtung und Winkel ein.

HDRI

Artlantis ist jetzt für Hintergrundbeleuchtung und Global Illumination vollständig kompatibel mit HDRI-Dateien. Die Enhanced-Sky-Funktion macht die Bilder noch fotorealistischer.

Neon-Shader

Neonlichter wurden für diese Version vollständig überarbeitet und werden jetzt deutlich schneller und schöner gerendert

SITE-INSERTION

Mit der neuen Site-Insertion-Funktion positionieren Sie einfach und schnell Ihr Modell in ein Bild der Umgebung.

Integrierter Alpha-Masken-Editor

Dieses revolutionäre Werkzeug erlaubt es Ihnen, direkt in Artlantis Transparenz in ein Vordergrundbild hinzuzufügen.

LASER-PROJECTION

Mit einem einfachen Klick in der Referenzebene des Vorschaufensters bestimmen Sie die Position und Orientierung einer Laser-Projektion. Diese rote Linie hilft Ihnen im Modell automatisch Objekte und Texturen zu positionieren.

BIBLIOTHEK UND MEDIEN

Mit nur einem Klick haben Sie jetzt direkten Zugang zum Artlantis-Media-Store. Ihre Bibliothek können Sie nach Belieben anpassen und mit eigenen Ordnern organisieren. Neue Auswahlfunktionen zeigen Ihnen die kürzlich verwendeten Medien, Shader und Objekte, die sich schon im Projekt befinden oder die Sie ausgewählt haben. Dank des  „drop-drop“-Werkzeugs setzen Sie mit einem Mausklick beliebige Medien aus der Auswahl in Ihr Projekt ein.

Vorschau

In der Vorschau können Sie jetzt neu zwischen OpenGL, Blockansicht und Oberflächenansicht hin- und herschalten. Die OpenGL-Darstellung ist möglich in Farbe, mit Kantenrendering, als Drahtmodell oder in einer Kombination davon.
Display Filter
Mit dem Display-Filter finden Sie jetzt leicht die Materialien eines Objekts, die Objekte in einer Ansicht, die Shader eines Projekts und vieles mehr.
Search
Damit Sie noch schneller vorankommen, gibt es neu Suchfelder in den Listen des Inspectors.

Objekte erstellen

Wenn Sie jetzt ein Objekt erstellen, ist es einfach, die Orientierung zu definieren.
Retina
Artlantis 6 ist jetzt kompatibel mit Apples Retina Displays.

Automatisches Speichern

Eine lang erwartete Änderung: Artlantis 6 speichert jetzt auf Wunsch automatisch die Datei.
Postprocess
Ein neuer Vignettierungs-Effekt ist jetzt im Postprocess verfügbar.